Harinam und Kirtan

 

Der Klang der Indischen Mantras helfen den Verstand (Manas) zu befreien (tra).

Deshalb werden in der Meditation und im Indischen Tempelgebet viele Mantras gesungen.

Der Kirtan ist ein grosses Festival wo mit vielen Instrumenten entweder sanft im sitzen gesungen wird oder mit Tanz und im öffentlichen (Sankirtan) die Freude geteilt wird.

In unserem Tempel singen wir mindestens zweimal am Tag einen Kirtan und verschiedene Lieder aus unserem Liederbuch. Ihr könnt lernen wie man dabei mitwirken kann.

Wir besuchen auch andere Häuser und Schulen um dort zu singen , zu meditieren und darüber Vorträge zu halten.

Chaitanya Mahaprabhu, der vor fünfhundert Jahren in Bengalen erschienen ist, erklärte den Vorgang des Kirtans ( Singen der Heiligen Namen ) als den höchsten Vorgang der Selbstverwirklichung in unserer Zeit.

 

Essen für alle

Nahrung die Umwelt freundlich ist und ohne Chemie und ohne das foltern von Tieren.

Essensverteilung ist ein ganz normaler Vorgang der Yogis und Vaishnava`s in Indien.

Ganz berühmt ist der Jaganath Temple in Puri in Orissa. Dort verteilt man Jaganath Prasad (Gnade vom Herrn des Universums) zu Millionen von Menschen jährlich.

Unser anliegen in Berlin ist es diese Speisen so vielen wie möglich zukommen zu lassen. Besonders wer zum Tempel kommt sollte nicht hungrig gehen müssen.

Spendet Bhoga (Nahrungsmittel) für die Prasadam Zubereitung oder gebt eine Spende.

Ein Sonntags fest zu spendieren hat den Wert von 200 Euro und ein normaler Tag ca. 50 Euro.

Laut den vedischen Schriften ist demjenigen der nur einmal Prasadam gegessen hat eine Geburt als Mensch in seinem nächsten Leben gewiss.

bildgalerie

Die Vegane- Vegetarische Löffelrevolution

Im Hinduismuss ist die Kuh heilig und gehört mit zur familie.

Leider ist das heute sehr selten zu finden. Milchprodukte von nicht beschützten Kühen sind gesundheitlich schädlich.

Es ist uns ein wichtiges anliegen den Menschen die Gewaltlose ernährung nahe zu legen. Wir versuchen durch ein gutes Beispiel das Vegane essen schmackhaft zu machen. Dafür bieten wir auch Mahlzeiten und Prasadam an das bei uns bestellt werden kann und dadurch gibt es auch Hilfe für unseren Tempel.

Also Ihr seit eingeladen eure Nahrung aus dem tempel Catern zu lassen.

Zu diesem zweck drucken wir viel material um dieses Bewustsein zu vermitteln.

Ihr könnt bei uns das Flugblatt: Die Geburt der Löeffelrevolution bestellen und mitzuhelfen.

 

"Jemand, dessen Glück im Innern liegt, der im Innern tätig ist und im Innern Freude erfährt und dessen Ziel im Innern liegt, ist wahrhaft der vollkommene Mystiker. Er ist im Höchsten befreit, und letztlich erreicht er den Höchsten".

 

B.G. 5.24

voluntär reiseziele

Voluntär Beteiligung in Berlin und durch Reisen nach Indien etc.

Wir laden Euch ein mitzumachen. Bei uns kann mann das Yogi leben und Yoga lehren kennenlernen.

Ein Ashram leben kennen lernen. Reisen in die Eco Yoga Zentren in Kolumbien, Peru, Ecuador oder Bolivien.

Dort kann mann auch vegetarisch Kochen Lernen.

Wie baut mann das essen an ohne Chemie. (Perma Kultur) Kurse.

Wie baut mann Häuser mit Naturmaterialien Kurse.

Wie lernt man mehr über den Reichtum der Urweisheiten Kurse.

Yoga Perennial Psychologie Kurse (Oida Therapie)

Die Stiftung der Urweisheiten bietet auch Austausch mit Urvölkern an.

UDSA Zentren gibt es in Santa Marta, Varsana und Medellin in Kolumbien.  Ecuador, Peru und Bolivien. Nehmt Kontakt auf für mehr Information oder auf unseren web Seiten.

 

© 2021 Hindu Gemeinde e.V.

 

KOPENHAGENERSTR. 34

13407 BERLIN

 

PHONE: 030 283 88 397

EMAIL: KONTAKT@HINDUGEMEINDE.DE

wir nehmen deine Spende auch in